Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Sammlung Geneve

unbekannten Probedrucken und vielerlei weiteren Besonderheiten, und es endet mit eindrucksvollen, oft spezialisierten Qualitätssammlungen. Für den Höhepunkt des Schweiz-Angebots werden jedoch die Weltklasse-Sammlungen «Pilatus» und «La Collection Genève», beide im Millionenwert, sorgen. Diese herausragenden Kollektionen werden in mehr als 700 Einzellosen angeboten. Dabei präsentiert «Pilatus» spektakuläre postgeschichtliche Briefe mit seltensten Frankaturen, Portostufen und Destinationen, während «La Collection Genève» in idealer Ergänzung dazu Markenraritäten von Weltrang ins Rampenlicht rückt: u.a. ein fabelhaftes Paar der Basler Taube sowie die 5 Rp. Rayon I hellblau und die 10 Rp. Rayon II, beide mit vollständiger Kreuzeinfassung. Konzentriertes Einzellos-Angebot DerzweiteKatalogbandistderPhilatelieallernichtschweizerischenSammelgebiete,diversenSondergebietensowiedemunver- gleichlichen Sammlungsangebot gewidmet. Auch hier findet der Interessent zahlreiche Weltraritäten schon unter den Einzellosen. Stellvertretend hinweisen möchten wir nur auf einen postfrischen Eckrand-Zwölferblock der unverausgabten «Burg Rheinstein», auf eines von nur zwei bekannten Exemplaren des Nothilfe-Blocks des Deutschen Reichs mit seitenverkehrtem Wasserzeichen, auf Zaras postfrische Mi Nr. 17 und auf etliche seltene vorphilatelistische Briefe und Vorläufer Liechtensteins. Herausragende Spezialsammlungen Ein besonderer Stellenwert kommt auch diesmal wieder hervorragend ausgebauten, bei internationalen Ausstellungen teils vielfach prämierten Sammlungen zu. Beispielhaft erwähnen möchten wir nur eine ungewöhnliche reichhaltige Briefesammlung der italienischen und deutschen Besetzungen Laibachs, eine hochwertige Spezialsammlung Zara, einen grossen SBZ-Bestand mit seltenen Farben und Abarten, FDC- und Briefe-Sammlungen der BRD und Berlins mit allen Seltenheiten, eine Sammlung Grossbritannien mit einer vollständigen Plattenrekonstruktion der Penny Black in 240 Exemplaren, einen enormen Bestand ungezähnter liechtensteinischer Ausgaben, eine fantastische Niederlande- Sammlung mit mehr als 700 Exemplaren der Ausgabe 1852, eine grossartige Luftpost-Sammlung der Sowjetunion, eine Ausstellungssammlung Israel mit einem Spezialteil zur Doar-Ivri-Ausgabe 1948, eine der besten existierenden, international mit Grossgold ausgezeichneten Sammlungen Guatemalas sowie einen sensationellen Korea-Bestand mit Hunderten seltener Blockausgaben. Beliebte Sondergebiete Traditionell werden wir beliebte Sondergebiete wieder in einer Abendsitzung versteigern. Auch diesmal steht dabei einerseits die internationale Luftfahrt- und Luftpost-Geschichte im Mittelpunkt. Einzigartige Zeugnisse der Geschichte der Ballonfahrt ab 1783 aus der Valhalla-Collection verdienen dabei ebenso Aufmerksamkeit wie Zeppelin-Memorabilia oder eine unglaubliche Sammlung mit mehreren zum Mond beförderten Apollo-Briefen und privater Post von sowjetischen Raumstationen. Einen zweiten Schwerpunkt bildet das auch diesmal überdurchschnittlich gehaltvolle Münzenangebot mit vielen umfangreichen klassischen und modernen Objekten und einer bemerkenswerten Zahl von Goldmünzen. Traditionelle Sondersitzung für Sammlungen und Nachlässe Für den Abschluss und einen der Höhepunkte der Auktion wird auch in diesem Jahr unsere traditionelle Sondersitzung für Kollektionen und Nachlässe aus allen Sammelgebieten sorgen. Phänomenal umfangreiche Sammlungen und einzigartige Bestände Deutschlands, Österreichs, Liechtensteins, Italiens, der Britischen Kolonien und praktisch sämtlicher anderer Sammelgebiete mit zahllosen exzellenten Spitzenstücken, dazu aussergewöhnliche Europa- und Weltsammlungen mit grosser Substanz, sorgen auch diesmal für ein philatelistisches Füllhorn im Wert von vielen Millionen Franken. Die viertägige Versteigerung wird in bewährter Weise in unserem grosszügigen Geschäfts- und Auktionshaus in Wil/SG, Schweiz, stattfinden. Für ein attraktives Rahmenprogramm ist zudem bestens gesorgt. Bei uns trifft sich die philatelistische Welt. Und wir würden uns sehr freuen, auch Sie persönlich begrüssen zu dürfen. Wir setzen alles daran, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Gerne sind wir Ihnen auch bei der Planung Ihres Aufenthalts behilflich. Zunächst aber wünschen wir Ihnen viel Freude, spannende Entdeckungen und ästhetischen Genuss bei der Durchsicht unserer beiden Auktionskataloge. Mit freundlichen Grüssen, Peter Rapp, Marianne Rapp Ohmann und Jean-Paul Bach deutsch | 05

Seitenübersicht