Aktuell

Die Rapp-Auktionen vom Freitag, 27. März und Samstag, 28. März 2020 finden NICHT statt. Der Schweizerische Bundesrat hat sämtliche privaten und öffentlichen Veranstaltungen verboten.

Verschiebung der Rapp-Auktion vom 27. und 28. März 2020

Geschätzte Kundinnen und Kunden, sehr geehrte Damen und Herren
 
Der Schweizerische Bundesrat hat am Abend des 16. März 2020 darüber informiert, dass öffentliche und private Veranstaltungen wegen des Coronavirus bis am 19. April 2020 verboten sind. Davon betroffen ist auch unsere Auktion vom 27. und 28. März 2020. Aufgrund der Verordnung des Bundesrates und den aktuellen Gegebenheiten müssen wir die Auktion schweren Herzens verschieben. Es handelt sich dabei nicht um eine Absage, sondern lediglich um eine zeitliche Verschiebung. Das heisst, die Auktion findet zu einem späteren, noch festzulegenden Zeitpunkt im Laufe des Jahres statt. Allenfalls wird die Auktion in die grosse Rapp-Auktionswoche vom 24. bis 28. November 2020 integriert. Merken Sie sich dieses Datum deshalb bitte vorsorglich schon einmal vor. Selbstverständlich werden wir Sie so früh wie möglich über den neuen Termin informieren.
 
Keine Besichtigung und Ausstellung möglich

Aufgrund der neuesten Verordnung und der aktuellen Situation ist es verständlicherweise auch nicht möglich, die Ausstellung bzw. Besichtigung der Auktionslose durchzuführen. Das bedauern wir sehr, denn bis gestern hatten sich bereits gegen 100 Interessierte und Kunden zur Besichtigung angemeldet. Es ist aber klar, dass die persönliche Gesundheit absolut oberste Priorität hat. Weiterhin möglich ist die Beratung per Telefon und Email. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Ihre Anliegen und Fragen gerne von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 und 13.30 bis 17.00 Uhr zur Verfügung. Wir freuen uns auch in diesen schwierigen Zeiten über Ihre Kontaktaufnahme.
 
Viele Menschen sind aktuell verständlicherweise sehr stark mit den geänderten Lebensumständen sowie den behördlichen Anordnungen und der entsprechenden Umsetzung beschäftigt, welche jeden Tag oder teilweise stündlich auf uns zukommen. Wir verstehen gut, dass zurzeit die persönliche Gesundheit und die Bewältigung des Alltags im Vordergrund stehen. Wir wollen Verantwortung tragen und alle notwendigen Massnahmen einhalten.
 
Selbstverständlich werden wir Sie laufend über alle Neuigkeiten informieren und danken bestens für Ihr geschätztes Vertrauen. Bitte bleiben Sie gesund!
 
Herzlichst verbunden
Marianne Rapp Ohmann mit Familie Rapp und Team

nach oben